Meine Blogroll

Montag, 31. Januar 2011

Un/Informiert?

Zwischen Newskurzfutter, Youtubevideos und Horrorschlagzeilen bahne ich mir meinen Weg durch den Informationswust des Alltags. Was heisst das überhaupt, informiert zu sein? Was MUSS ich denn wissen? Die tagesaktuelle Portion Newshorror lasse ich inzwischen sausen. Vieles fällt von selbst durch meine sieben Siebe. Ich habe gar keine Lust, informiert zu sein. Das meiste finde ich schlicht deprimierend und mühsam.

Stattdessen lese ich lieber Bücher (Romane, Biografien, Fachbücher), Blogs, Magazine (CICERO) und Hintergründiges was sich nebenbei ergibt.

Kommentare:

  1. Genauso mach ichs auch.
    Was mich anspringt das verfolge ich,der Rest wird ignoriert.
    Und da ich eh der Meinung bin,das der größte Teil der Nachrichten manipulierte Meinungsmache ist hab ich nicht den Anflug eines schlechten Gewissens bei meiner ignoranten Auswahl...
    noch einen schönen Abend!!!

    AntwortenLöschen
  2. an der abschaffung des schlechten gewissens arbeit ich noch >_<

    AntwortenLöschen
  3. Gerade die Tage fragt ich mich mal wieder: Was interessiert dich Oona im Grunde wirklich.
    Das ich keine Zeitungen mehr lesen mag ist natürlich nicht so gut, aber alles andere an Zeitschriften fliegt raus.
    Ich mag keine Probleme, Umweltsünden, Männermörder etc. mehr lesen. Ich werde immer konsequenter einfach nicht mehr Radio zu hören, Nachrichten zu lesen oder zu sehen. Einmal Nachrichten am Morgen und das muss reichen.
    Außerdem: würde etwas wirklich "dramatisches" passieren bin ich berufsbedingt immer an der Quelle.
    Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen