Meine Blogroll

Dienstag, 26. Juli 2011

Einen Hals haben

Wenn man sich ärgert, sagt man: "Ich habe soooo einen Hals!". Manches will nicht rauf, anderes nicht runter. Ich habe mir darüber Gedanken gemacht, weil sich meine Schilddrüse mal wieder bemerkbar macht. Ein leichter, ständig anhaltender, leicht schmerzhafter, etwas heisser, unangenehmer Druck. Habe den Eindruck, dass es eher in Richtung "Unterfunktion" geht.

Ich weiss von immer mehr Frauen, dass sie Probleme mit der Schilddrüse haben. Vage weiss ich auch, dass der weibliche Zyklus via dieses Organes gesteuert wird. Ich bringe diese Drüse in direkten Zusammenhang mit dem ganzen Gefühlshaushalt. Bei mir beobachte ich, dass, wenn sich zu viele Gefühle anstauen, Ärger, Trauer, Ängste, die Schmerzen wieder beginnen.

Für mich selber recherchierend, habe ich folgende Verbindungen gefunden:

Wo geht es hin? Wo will ich hin? Wer bin ich? Was will ich? Was brauche ich (dazu)? Was lähmt mich, was hält mich zurück? Was halte ich zurück? Wo halte ich mich zurück? Wovor habe ich Angst?

Ziel/Ziellosigkeit. Ängstliche Zurückhaltung. Willenskraft/Verwirrung, Ausdruck, Aussprache, Ausreden, Mitteilung, Macht/Ohnmacht. Innen und Aussen. Oben und Unten. Ich oder Du. Mein Wille – Dein Wille.

Übergang zwischen oben und unten. Herz oder Hirn? (Halschakra als Mittler, Durchgang oder Engpass, Sitz des Selbstausdrucks).

Lebe ich – oder werde ich gelebt? Lebe ich mich?
Habe ich in meinem Leben das Sagen?
Wo habe ich den Eindruck, zu kurz zu kommen?
Wo muss ich leer schlucken?

Leben und Leben lassen.

Bachblüten:
Cerato – Die eigene Intuition leben
Chicory – Wer nährt wen und warum?
Wild Oat – Kompass
Vervain – Übereifer oder Lebensfreude?
Agrimony – Gefühlen Ausdruck verleihen
Centaury – Dienstschluss..
etc.

Kommentare:

  1. Interessante Betrachtungen.

    Mir wurde die Existenz der Schilddrüse bewusst( neben den medizinischen Sachen, die ich in Anatomie lernte), als ich sehr intensiv Sophrologie machte und immer tiefer in die Vergangenheit zurückging... mir ging damals bildlich auf: warscheinlich heisst sie ja deshalb SCHILDdrüse, weil sie so eine Art Schutzschild ist...

    Grüsse in die Schweiz!
    bea

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Input! Das mit dem Schild und dem Schützen will ich mir auch noch anschauen..

    Ich finde immer mehr Zusammenhänge und verstehe langsam mehr. Geholfen hat mir auch das Buch Frauenkörper, Frauenweisheit von Christiane Northrup.

    liebe Grüsse nach Frankreich..
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Buchtip,Anne.
    Liebe Grüsse zurück.
    bea

    AntwortenLöschen