Meine Blogroll

Samstag, 9. Juni 2012

Bärn i ha di gärn?

Bern IST schön. Da besteht kein Zweifel. Doch in der Innenstadt (auf dieser schmalen Aareschlaufe) herrscht eben ein Riesengequetsche … Das erlebe ich täglich, seit ich in der City arbeite. Der HB ist ein Ameisenhaufen und ein Nadelöhr sondergleichen!

Ich versuche, Bern zu mögen und mich hier still zu halten. Obwohl ich Städte mit etwas mehr Weite mag, wie zB München, Basel oder Zürich. Bern ist eine Verwaltungsstadt. Zwar Hauptstadt und trotzdem Provinz. Wir werden nicht wirklich warm miteinander, Bern und ich.

Meistens ist es ja so: Erst wenn man an einem Ort wohnt, fallen einem die weniger schönen Seiten auf. München gefällt mir nach wie vor, dort habe ich auch mal gewohnt. Zürich und München wären mir jetzt schlicht zu teuer! Zürich ist ja an sich schon ein teures Pflaster, nun greift aber die Gentrifikation weiter um sich. Zürich ist hip.

So wohne ich halt in Berns Agglomeration und geniesse diese Vorzüge: Nahe an der Stadt zu sein und eine erschwingliche Miete zu haben. Da ich bis jetzt keinen Führerschein gemacht habe, sind die kurzen Distanzen und der super ausgebaute ÖV auch eine gute Sache …

In Bern suche ich mir nun gezielt die Ecken zusammen, an denen ich mich wohlfühle, denn die gibts wirklich. Hier ein paar bernische Impressionen!

Am Altenberg mit Blick aufs Münster

Bärenpark

Eine Villa am Altenberg

Am Wohlensee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen