Meine Blogroll

Donnerstag, 15. November 2012

DRUCKbranche

Arbeitsleben ist Kasperletheater für Erwachsene! Ich arbeite und schaue Menschen bei ihren Spielchen zu. Teils mir selber. Finde es stressig, zermürbend. Doch in welcher Branche ist es anders? Sind wir nicht alle zu Dienstleistern mutiert, die, mit einem gefrorenen Lächeln, alles möglich machen? Auch das Unmöglichste? Auch den grössten Scheiss produzieren, auch den plötzlichen hochdringlichen Auftrag noch in Topqualität erledigen, natürlich für lau?

Für manche Kunden ist es normal, einen Auftrag geraume Zeit auf dem Schreibtisch ruhen zu lassen um diesen dann, dringlich und drängend, als Mail mit "hoher Priorität" zu verschicken. In der Erwartung, dass nun alles zackzack geht.

Andere wiederum ändern x-mal ihre Inhalte – nachdem das Layout schon steht. Und wollen dann, ungelogen, 5x ein neues Gut-zum-Druck. Nach jeder Änderung. Dann heisst es, das sei nun die allerletzte Änderung gewesen, man gehen morgen nun in Druck. Am nächsten Tag: 5 min nach Feierabend; warum hab ich nochmals nach meinen Mails geschaut??! Da sind noch ein paar Änderungswünsche.

Und immer drängt alles ... und soll doch tadellos sein und nix kosten.

. . . AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH …


Kasperletheater kann auch ja manchmal auch ganz lustig sein.. Ich habe keine Lust mehr, das lustig zu finden. Meine Nerven liegen öfters blank, gestern kam ich heulend heim und heute mach ich einen Tag blau – einfach um mich mal wieder zu sortieren.

Ich weiss, ich habe NICHT die falsche Branche erwischt, 
sondern schlicht den falschen Planeten …

Kommentare:

  1. ...das gefühl kenne ich auch. ich hab aber den richtigen planeten noch nicht gefunden ;-)
    wo ist eigentlich dein planet 112??

    übrigens, geholfen hat mir bisher nur das: eine gewisse innere distanz und damit alles nicht mehr ganz so ernst nehmen (war schwierig genug) und abgrenzen (zb nach feierabend keine mails mehr)...
    liebe grüße
    karin

    AntwortenLöschen
  2. die koordinaten dieses planeten sind mir nicht mehr bekannt, da ich mich ja verflogen habe und nun den heimweg nicht mehr finde >_<

    danke für deinen kommentar! auf diesem weg, den du beschreibst, auf dem bin ich gerade: alles weniger ernst nehmen, weniger an mich ranlassen. bin oft viel zu ernst, zu konzentriert und zu pflichtbewusst dafür ;)

    lg anne

    AntwortenLöschen