Meine Blogroll

Montag, 4. Februar 2013

Wasserwelten (6)

Meine Wasserschnecken

Turmdeckelschnecke auf Zucchini … Das ist Romagna

Sie machen mich glücklich >_< So einfach ist das.

Zwei Sorten: Die eine "Sorte" nenne ich Emilia, die andere Romagna. Die genauen Arten weiss ich nicht, da ich sie, wie gesagt, nicht gezielt gekauft habe sondern nur eingeschleppt. Romagna (siehe Bild 1) ist wahrscheinlich eine malaiische Turmdeckelschnecke, respektive sie sieht aus wie eine. Es passt auch, dass sie sich grösstenteils eher versteckt lebt und sich eher am/im Bodengrund bewegt. Bei Emilia weiss ich die Art nicht, da ich noch kein genau passendes Bild von dieser Schneckenart im Web gefunden habe.

Um was für eine Schnecke handelt es sich bei Emilia wohl?


Emilia: Sie hat ein eher gedrungenes als längliches Haus, dieses ist ziemlich dunkel, mit leichten Rillen wie diejengen einer Schallplatte >_< Sie weidet gerne an Oberflächen, ist auch tagsüber unterwegs, gar nicht scheu und versteckt sich weniger als Romagna. Nur wenn ich zuviel im Aq. rumtüddle, der Sand aufgewühlt ist, verschwindet sie im Boden oder anderswo spurlos. Klettern macht ihr grossen Spass. Ich staune, wo eine recht gedrungen wirkende Schnecke mit einem schweren Haus überall hinkommt. Sie ist zwischendurch gerne in dunklen Verstecken, zB in der Ecke hinter dem Filter.

Eine von Emilias artistischen Performances …

Anfangs fütterte ich sie mit Körnchen für Triopse. Mit der Zeit hat sie das nicht mehr interessiert, wahrscheinlich gibt es nun genug anderes zu fressen. Algen zum Beispiel!

Algen sind lecker: Ich habe wirklich den Eindruck, dass meine Schnecken total auf Algen stehen! Seit es mehr Algen hat, interessiert Zucchini die Schnecke Romagna nicht mehr. Die Schnecken weiden generell wie Kühe die Scheiben und die Ecken ab … Es ist so lustig, zuzusehen, wie ihre Münder dabei auf- und zugehen! Wobei es ja eher *raspel* *raspel* ist …


*Raspel* *Raspel* *Raspel*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen