Meine Blogroll

Dienstag, 5. Februar 2013

Wasserwelten (7)

25 Liter Becken // Version 5.0

Seit gestern habe ich sogar die grüne Pest* an Bord! Hier das Bild, nur auf die Schnelle gemacht.

Schon wieder ist ein Update fällig..

Ach ja. Das kommt eben davon wenn man zu viele einschlägige Bücher liest, dann auch noch stundenlang googelt und sich anschliessend sogar noch in einschlägigen Läden rumtreibt. Die dann zufälligerweise gerade direkt am Wohnort sind, keine 10min zu Fuss. Dann kann es schon sein, dass man selber langsam einmoost und einsumpft und schlussendlich die Hände mehr im Nassen als am Trockenen hat.

Ich spür ganz deutlich meinen Nixenschwanz wachsen …

*Wasserpest, Egeria densa  
Mir schien einfach "da geht noch was!" Dem Vordergrund fehlte der Pep. Ich bin nicht (mehr) der Meinung, dass hohe Pflanzen an die Seiten oder in den Hintergrund gehören. Ich finde es sieht zwar klassisch aus, doch es wirkt zu sehr wie ein Schaufenster mit schöner Auslage. Ich mag Guckkästen und interessante Ausschnitte! Schliesslich ist das Ganze kein flaches Gemälde, das nur von vorne frontal zu betrachten wäre, sondern es kann auch ein wuseliges dreidimensionales Wunder aus Wasser und Grün sein, das zu durchdenken, zu durchdringen, zu gestalten ist, in allen Dimensionen. Wenn ich ein Tier wäre, würde ich mir auch nach vorne etwas Deckung wünschen.

- - -

Und: Seit heute bin ich stolze Besitzerin einer weiteren "Sorte" Wasserschnecken, soweit ich das beurteilen kann sind es kleine Schlammschnecken (Radix). Sie sind sehr agil und schnell unterwegs, man merkt, dass ihr Haus weit weniger schwer und ist als diejenigen der Turmdeckelschnecken. Doch es ist auch sehr dünn und splittert leicht, das Handling ist etwas heikler, scheint mir. Das war jedenfalls beim Rausklauben aus der Tüte so. Doch das wars auch, öfter fasse ich sie ja nicht an. Die sind mir zu zerbrechlich!

Die Tierhändlerin war bass erstaunt, dass ich wirklich genau diese Schnecken will. Als ich sagte "Ich hätte gerne Wasserschnecken!" steuerte sie auf das Becken mit den Apfelschnecken los. Ich wollte diese kleinen schwarzen Turmdeckelschnecken (wie Emilia) und die Schlammschnecken sah ich dann zufälligerweise auch noch. Wahrscheinlich ist dieser Frau das sowas noch nie passiert …

So ist das eben mit den Passionen … Und wenn ich dann zuviele Schnecken habe, brauche ich halt Barsche und wenn ich zuviele Barsche habe dann … muss ich sie wohl essen ;)

Ja, ja, mich hat es wirklich voll erwischt. War schon lange nicht mehr so verliebt …
Oder eher: besessen. Aber egal. >_<
Hm, Passion klingt definitiv besser. Also nenn ich es eine.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen