Meine Blogroll

Donnerstag, 25. April 2013

Falsche schöne Welt

Mit einer Freundin telefoniert. Sie macht sich Gedanken darüber, ob es richtig war, ihrem Kind Antibiotika zu geben (wegen Scharlach). Vielmehr ist sie durch eine andere Mutter verunsichert worden, weil diese wiederum für sich und ihre Kinder diese Mittel total ablehnt. Keines deren Kinder ist geimpft, noch haben sie jemals Antibiotika bekommen. Für sich selber würde sie (Behauptung) nicht mal eine Chemo in Anspruch nehmen, sollte dies einmal nötig werden. Das übliche "böse Pharmaindustrie" und so weiter kam noch dazu.

Dazu muss ich sagen, dass die alternativ lebende Frau anscheinend nicht missioniert – und die beiden nur im Gespräch auf dieses Thema gekommen sind.

Ich merkte trotzdem, wie meine Nerven sich beim dem Telefonat anspannten! … Diese müssigen Diskussionen! Diese seltsamen Heiligen … Aber extreme Meinungen haben sich noch selten aufhalten lassen. Und warum lassen sich verantwortungsvolle Frauen und Mütter so schnell einreden, sie hätten falsch gehandelt?!

Warum muss immer alles so schwarzweiss sein?

Ich bin der Meinung, dass das jeder für sich selbst – und seine Kinder – verantworten soll. Mit den ganzen Konsequenzen.

Was mich am Ganzen am meisten stört ist die Attitüde, dieser totale Anspruch "alles ist heilbar", "du musst nur daran glauben" etc. pp. Ein guter Ansatz (Appell an die Selbstheilungskräfte) ins völlig Absurde verdreht. Ein Schlag ins Gesicht von chronisch Kranken und sterbenden Menschen. Wer krank ist, oder sogar stirbt, ist eben selber schuld …

Dieser Glauben fördert keinesfalls die Gesundheit von Körper, Geist und Seele!

Das ist schlicht lebensfern und unmenschlich.

Kommentare:

  1. da sprichst du ein thema an zu dem ich seitenweise schreiben könnte...der abenteuerer ist ja arzt und er hat teilweise sehr ungewöhnliche meinungen zur schulmedizin die teilweise sehr interessant

    AntwortenLöschen
  2. und teilweise sehr daneben waren fand ich.vor jeglicher art von ops hat er übertriebene furcht was dazu führte dass unsere tochter sich ewig mit blinddarmreizungen quälte bis sie endlich operiert wurde.mach ich mir heute noch vorwürfe deswegen!!

    AntwortenLöschen