Meine Blogroll

Donnerstag, 4. April 2013

Wasserwelten (14)

My home is my castle … Mein Zuhause ist eher mein Wasserschloss

Denn es stehen immer mehr Behältnisse mit Wasser drin rum … >_<

Wie vielleicht die eine oder der andere schon festgestellt haben mögen, hat mit der Aquawahn voll im Griff  >_< In einem Forum las ich passend: Ein Hobby ist es erst, wenn man es übertreibt. Woanders steht: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

Bingo!

Gerade starte ich seit einigen Tagen mein zweites Becken, wobei "Becken" mir etwas zu hoch gegriffen scheint für dieses Nano-Cube-Dings mit 23 Litern … Und das zweite "Becken" hatte ich ja im Grunde auch schon, da waren meine Artemien als Daueransatz drin, es handelt sich um eine 3-Liter-Glasvase … Die sind jedoch bereits über den Jordan gegangen, da ich sie in ein anderes Gefäss umgesetzt habe und die Wasserwerte nicht mehr gestimmt haben. Also wenn ich das mit dem Daueransatz nochmal versuche, dann mit einer anderen Vorgehensweise ...

Nun also mein Nano-Cube: Der fix eingebaute und an sich leistungsstarke Innenfilter hat sich bereits nach einer Woche aus der Silikon-Verklebung gelöst (was für ein absoluter Schrott …). Er wurde dann von mir gleich ganz demontiert, weil ich soo genervt war! Die dazugehörige Lampe stellte sich schon länger als unbrauchbare kaltblaue Funzel heraus, mit der vielleicht ein Grottenolm glücklich würde ;) … ich jedoch nicht. Alles in allem: ein klassischer Schrottkauf …

Lustigerweise sah ich letztens im Zoogeschäft, wo ich diesen Kauf letztes Jahr tätigte (der Cube war ursprünglich von mir als Triopsbecken gedacht, womit ja alles begann) – dass sie wohl das gleiche Problem hatten und darum darin einen Topffilter installiert haben … Haha! Der Motor im Boden ist noch drin, das Flügelrad ist noch zu sehen. Bei mir das selbe.

Da es mich reut, das Ding wegzuschmeissen, habe ich es umgeräumt und einen neuen Filter eingesetzt. Das Elektrokabel habe ich gekappt und dafür einen kleinen Motor-Innenfilter (von der Firma mit dem grossen D.) eingesetzt und ein Nano-Light von der gleichen Firma verwendet. Diese beiden Produkte habe ich bereits in meinem ersten Becken und bin damit zufrieden. Markenware zu Markenpreisen - aber wenigstens funktionierts! Die Lampe von D. ist auch ok, die Farbe des Lichts angenehm, die Pflanzen und Tiere wirken zufrieden und wachsen. Der Filter läuft gut, ist sehr leise und lässt sich in der Durchströmungs-Stärke stufenlos einstellen. Zudem finde ich das Ansatz-Teil super, mit dem sich die Richtung der ausströmenden Wassers dirigieren lässt.

Mein erstes Becken wächst weiter zu und die vier verbliebenen Ohrgitter-Harnischwelse sind topfit. Leider habe ich noch keine Kollegen dazukaufen können. Vielleicht gibt es sie demnächst wieder zu kaufen.

- - -
Fazit: Mir macht es einfach Spass!

1 Kommentar:

  1. Hihi, hat dich nun also auch die wundersame Beckenvermehrung erfaßt...

    freu mich, das alles gut läuft bei dir.

    Edit: Wie wärs mal wieder mit einem Bildchen?

    Grüße
    Ev

    - - -

    hallo ev, sorry dass dein kommentar weg ist :( wollte nur den von dir gelöschten nehmen und der neue ist gleich mit gekommen! darum hab ich ihn nochmal reingestellt …

    AntwortenLöschen