Meine Blogroll

Samstag, 25. Mai 2013

Wasserwelten (16)


Schleierschwanz-Kampffisch-Mann (ist nun zurück im Zooladen)

Meine Kleinen haben mich in letzter Zeit recht auf Trab gehalten. Insgesamt stehen bei mir nun 3 Aquarien plus ein Gefäss mit Wasserpflanzen und Schnecken, bis vorgestern waren es sogar 5 Aquarien*. Bei allen wurde (ausser im Schneckengefäss) wöchentlich ein Drittel des Wassers gewechselt. Alle Tiere bekommen das passende Futter etc pp. Das gibt zu tun – und ich hab mich damit übernommen. Das geb ich zu. Ich habe so dringend eine Ablenkung vom Alltag gebraucht, dass ich das Mass und den Halt verloren habe. Das hat mir einige unruhige und grübelige Nächte eingebracht und mich wirklich gestresst. Ich möchte ja keine Tiere quälen und auch kein Animal-Hoarding betreiben, doch diese vielen kleinen bunten Fischchen waren eine zu grosse Versuchung … Nun denn:

*Es mussten noch zwei Kampffische sein, Mann und Frau! Die Fische waren bald in je einem separaten Behälter untergebracht, da sie sich sonst gegenseitig jagten. Abwechselnd … 
Vorgestern zog nun der kurzflossige KaFi in sein neues Daheim, Aq3 (siehe ganz unten, Bilder folgen).

Inzwischen weiss ich, warum für KaFis im besten Fall die Einzelhaltung propagiert wird, vor allem was die eigene Art betrifft … Oder ein grosses, zugewachsenes Aquarium für 2 oder mehrere Fische, jedenfalls immer mit Vorsicht! Aber bei der Vergesellschaft von KaFi-Männern muss ja sowieso passen, wenn man nicht gleich mehrere hundert Liter hinstellen will.

2 beheize Klein-Aquarien für je einen Kafi wären mir momentan neben ebenfalls dem ebenfalls beheizten Oto-Aquarium (weils kalt ist ..) einfach zuviel gewesen. Vorallem seit der letzten Stromrechnung, bei der traf mich fast der Schlag (300%-Steigerung beim Stromverbrauch)!

Wobei ich diese Fische inzwischen so faszinierend finde, dass ich mir gut ein verkrautetes "grosses" mit mehreren KaFi-Weibchen darin vorstellen kann. Aber nicht jetzt – später!

Da ich auch aus Platz- und Heizkostengründen keine weiteren Aq. aufstellen will, ging heute der Schleier-Kampffischmann wieder zurück ins Zoogeschäft. Sie haben ihn dort zurückgenommen und können ihn noch verkaufen, er sei in einer guten Verfassung. Der Verkäufer meinte, es könnten tatsächlich zwei Männchen gewesen sein! Der kleinere Fisch, den ich behalte, ist kurzflossig. daher nicht eindeutig einem Geschlecht zuzuordnen.

- - -

Nun sind es noch 3 Aquarien:

Aq1 (unten) Die Otos gibts nach wie vor, ich schaffs aber einfach nie, alle gleichzeitig zu zählen! Ich nehm an, es sind immer noch acht! Mir scheint sie sind etwas scheuer geworden. Mit der Fütterung bin ich vorsichtiger … und es ist mir seither auch keiner mehr gestorben! Die zuletzt gekauften Fische waren aber auch in einer sehr guten Verfassung. Die Raubschnecke frisst nach wie vor am liebsten Turmdeckelschnecken, begnügt sich inzwischen aber auch mit kleineren Exemplaren dieser Spezies. Hab dennoch wieder ein paar der grösseren Schnecken geholt.
Mehr zum Becken hier.

Aq1 – Die Gourmet-Raubschnecke … und Oto im Hintergrund

Aq2 (unten) Die Garnelen sind nun zu acht (statt zu zehnt), eine war krank oder hatte Häutungsprobleme, jedenfalls wurde sie halblebendig von den Schnecken und den anderen Garnelen aufgefressen (!) Da musste ich erst ein paarmal leer schlucken, als ich zuschaute – aber that's life! Gleiches geschah der Posthornschnecke, die im letzten Posting noch munter durchs Becken düste … In der Natur verkommt eben nichts … Eine weitere Garnele schaffte es, sich hinter dem Filter einzuklemmen, keine Ahnung wie sie es geschafft hat. Mehrere weibliche Garnelen tragen Eier – und ich warte auf den Nachwuchs!
Mehr zum Becken hier.

Aq2 – Schneckenfestival auf Futtertablette – und eine Garnele kommt nicht ran ;)
Aq2 – Garnele im Grünen!
Aq2 – Bemooste Wurzel, ein beliebter Ausguck und Futterplatz …

Aq3 Ich halte den kurzflossigen roten KaFi nun einzeln in einem verkrauteten 25 Liter Becken, er ist zwar vielleicht etwas weniger schön als der Schleierschwanzkafi, aber weitaus cleverer, wendiger und aktiver, >_< Einige Schnecken leisten ihm in diesem neuen Daheim Gesellschaft.

Aq3 – Das neue Aquarium, noch ohne Fisch
Aq3 – Ein lustiges Fisch-Gesichtchen, nicht?! (1)
Aq3 – Kurzflossiger KaFi im neuen Daheim (2)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen