Meine Blogroll

Freitag, 29. November 2013

Ehrenhaft entlassen

Mittwochmorgen: Ich beschliesse, mein Antidepressivum ab sofort auszuschleichen.
Dauernd vergesse ich es zu nehmen und ich mag es auch nicht mehr nehmen.

Mittwochnachmittag: Meine Psychiaterin fragt mich, wie es mir geht. Ich: Sehr gut! Sie: Das freue sie sehr, meint sie, sie wollte mir sowieso vorschlagen, dass wir unsere Sitzungen beenden. … 

Ich willige ein …

Mittwochabend: .. das Gefühl von Aufbruch und Freisein verstärkt sich in mir, immer mehr .. Es ist nicht mehr dieses überbordende Gefühl, sondern eine Sicherheit, die ich in mir fühle. Ich fürchte mich nicht mehr vor der Zukunft.

Kommentare:

  1. Dann wünsche dir einen, deinen besten Weg - wo immer auch hin :-)

    Liebe Grüße
    Faro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Gute Wünsche nehme ich gerne mit auf die Reise..

      Löschen