Meine Blogroll

Dienstag, 29. Dezember 2015

So gut wie selten gefeiert

Die Festtage waren unterhaltsam wie nie. Ich weiss nicht, wann wir das letzte Mal soviel gelacht haben. Es wird Jahre her sein und wahrscheinlich war es noch vor dem Tod des kleinen Bruders. Einmal Weihnachten mit der Mutter und ein paar Tage später mit dem Vater. Mir geht es gut. Ich bin mit mir selber im Reinen und die Vergangenheit hat mich an den Festtagen nicht eingeholt. Ich bin da. Ich lebe mein Leben.

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Gnädiger Nebel




Wenn schon der Winter nicht mehr das ist, was er mal war ..
 dann gibt wenigstens der Nebel dieser Jahreszeit etwas ganz Besonderes.

Sonntag, 13. Dezember 2015

13.12. Tag der urbanen Schönheit: Der Blick von Eisenbahnbrücken

Im Rahmen der Aktion, die Herr Ackerbau gestartet hat, hier mein Beitrag:

3 x BERN

Ein vertrauter Anblick für alle ÖV-affinen BernerInnen und alle PendlerInnen die diesen Bahnhof tagtäglich (via diese Passerelle) benutzen: Die Welle von Bern (beim Hauptbahnhof).



Und da ich seit meiner Kindheit vor allem den Blick auf Brücken liebe, vor allem auf jene aus Stahlträgern, hier noch eine weitere Impression aus Bern. Auch eine Art von Eisenbahnbrücke, denn die Trambahn fährt darauf. 
Die Kornhausbrücke (Innenstadt) von unten. Seit der niederländischen Nutzung als Fussweg -- bei der EM 2008 -- ist die Brücke zusätzlich auch als Korenhuisbrug benannt (das Schild ist oranje!) 




Beim Bahnhof Bern Wankdorf (Berns Ausfalltor Richtung Berner/Walliser Alpen -- und Italien -- sowie in Richtung Zürich) war es gar nicht so einfach, ein Bild von den Schienen zu machen, da bei der Passerelle an den Seiten alles vergittert t. Vielleicht ist das den Fussballfans geschuldet, die diesen Übergang nutzen, um vom Zug ins Stadion zu kommen .. und wütend oder euphorisiert zurück.. zur Verhinderung gröberer Schäden an Mensch und Material.









Freitag, 11. Dezember 2015

Urbane Schönheit (Schienen von oben)

Herr Ackerbau (in Pankow) ruft für den 13.12. den Tag der urbanen Schönheit aus. Infos dazu findet ihr hier.

P.S. Mein (bernischer) Beitrag folgt am genannten Datum ..

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Mental gegen die Wand knallen

Aus aktuellem Anlass beschäftigt es mich, wenn ich den Eindruck habe, jemand fährt sein Leben mental immer wieder gegen die Wand. Also auf jedes Gespräch kommen zig (scheinbar) rationale Ausflüchte, warum es eben nicht anders geht. Man darf sich zwar das andauerende Gejammer anhören, kann aber der betroffenen Person nur schwer helfen. Die Umstände sind schuld -- oder andere Personen. Aber nie der jammernde Mensch selbst. Auf diese Weise bleibt alles beim alten -- und man hat auch immer einen Grund, sich zu beschweren. Praktisch.

Ich muss das jetzt wieder weglegen, aber es fällt mir schwer. Ich weiss, ich habe auch lange so gelebt, ich verstehe erst jetzt, wie es für mein Umfeld gewesen sein muss. Autschn.

Bin froh, dass ich da einen Schritt weiter gekommen bin. Und die Menschen in meiner Umgebung sind es auch ... 

Dienstag, 8. Dezember 2015

Long time no see

Eine grosse Ratlosigkeit angesichts der Probleme in der Welt, Blogmüdigkeit im Allgemeinen und der ganz normale Blödsinns des Arbeitsalltags haben mein Blog verwaisen lassen. Ehrlich gesagt weiss ich nicht, was ich noch schreiben soll. Manches was ich gerne niedergeschrieben hätte und auch niederzuschreiben versucht habe -- schien mir zu nichtig oder schlecht formuliert. Also hab ich es gelassen. Ich weiss nicht, wie es hier weitergeht, aber ich wollt mal wieder ein paar Zeilen dalassen.