Meine Blogroll

Montag, 29. Februar 2016

Frau T. und die Werbeanrufe

Die Tage ist mir mal wieder Frau T. eingefallen und wie sie mit Werbeanrufen umging. Sie machte sich einen Jux daraus, die Anrufer geistreich aufs Glatteis zu führen. Frau T. war eine bewunderswerte alte Lady 85+ mit Witz und Charme, bei der ich einige Jahre lang den Garten in Schuss hielt. Unsere gemeinsame Teestunde war dann jeweils der Anlass, bei der sie mir ihre neusten Streiche und Erlebnisse erzählte.

Eine Werbeanruferin wollte ihr etwas "gegen Pölsterchen" verkaufen. Ob sie denn auch Pölsterchen habe -- fragte die Werbefrau suggestiv. Natürlich habe sie welche, antwortete Frau T. Daraufhin wollte die Werbefrau wissen, _wo_ sie denn diese habe. "Im Garten" antwortete Frau T. charmant "und zwar viele und in verschiedenen Farben; blaue, weisse, gelbe .." Die Telemarketenderin wurde stutzig und musste dann lachen als ihr aufging, dass Frau T. sie ganz nett vera..scht hatte. Die Mittel wirkten natürlich nicht gegen die Polsterpflanzen in Frau T.s. Garten ... und vor allem wollte Frau T. diese Art von "Pölsterchen" ja behalten. Und die anderen Pölsterchen waren ihr herzlich egal.  >_<

Kommentare:

  1. Ne coole Socke, die Frau T.

    Ich hatte mal so eine Nachbarin, damals schon 89 und noch total rüstig. Die liess gerne so Sätze los wie: "Das interessiert doch keinen Schwanz" - und lebte als Single, hatte aber eine beste Freundin, mit der sie dann mit knapp 90 noch in eine WG zog ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war sie wirklich. Wobei sie für mich eher eine "Grande Dame" war. Ich habe soviel gelernt durch sie und mit ihr.

      Solche Nachbarinnen sind doch toll! Ich möchte auch mit Witz alt werden ..

      Löschen
  2. Ich möchte auch gerne mit Witz alt werden Anne,
    aber auch mit Würde - wobei mir schleierhft ist, wie ich das mit 60 jetzt noch auf die Reihe kriegen will.

    Aber es steht schon immer auf meiner Wunschliste.

    AntwortenLöschen