Meine Blogroll

Donnerstag, 3. März 2016

Food is GOD

Ich interessiere mich für die "neuen" Formen von Lebensstilen und auch Ernährungsformen. Was es halt so gibt. Auch Veganismus. Was mich aber abstösst ist diese Moralisiererei.

Es gibt tatsächlich auch (umwelt)bewusste Menschen, die noch Fleisch und andere tierische Produkte essen.

Nee, oder?! Diese gehören doch aber zur "Achse des Bösen", ganz klar.

Fronten ziehen sich da durch manche Blogs und Websites. Emotionale Umweltverschmutzung: Bekommt man/frau dafür eigentlich auch Karmastrafpunkte?

 *Gähn* (nachdrücklich)

Und da sage noch jemand, Religionen seien fanatisch und sowieso von vorgestern. Die neuen Heilslehren sind doch bereits mitten unter uns!

Halleluja... dann ist ja alles gut.

Nicht vergessen: Immer schön das Gärtchen abstecken, gelle .. sonst verirren sich noch die Sünder zu den Rechtgläubigen.

Und das wollen wir ja nicht. Oder?!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hm, vielleicht etwas zu aufgeregt, aber es musste einfach raus. Wenn Menschen aus Glaubensgründen Hass sprühen, wird mir ganz anders...

      Es geht mir um die Denke, nicht um den Lebensstil.

      Wenn ich warten würde mit Schreiben, würd es wieder eine ironiebefreite Predigt .. ;)

      Lieber Gruss, Anne

      Löschen
  2. Die Wurst ist die neue Zigarette - hörte ich dieser Tage. Hauptsache scheint wohl zu sein, dass man klare Richtlinien für sich und andere hat, irgendein Gutachten bestätigt jeden Blödsinn!
    Radikale jegweder Couleur haben keinen Humor - gab es bei den Nazis Kabarettisten?

    AntwortenLöschen
  3. würde es karmastrafpunkte geben, ich läge längst im karmakoma.

    AntwortenLöschen