Meine Blogroll

Sonntag, 22. Januar 2017

Tag der urbanen Schönheit 2017: Brücken

Heute wird bei Herr Ackerbau wieder der Urbanen Schönheit gehuldigt. Letztes Jahr war es der Blick von Eisenbahnbrücken. Dieses Jahr ist es der Blick auf Brücken. Ich habe zwei alternative Ansichten zu den Eisenbahnbrücken vom letzten Jahr.

Die Welle(n) am Bahnhof Bern, diesmal von einer anderen Seite und mit Schnee! Gesehen aus dem Gebäudekomplex Welle7. Der Bahnhof Bern ist an sich eher ein unspektakulärer unterirdischer Ort und ein eher hässlicher, die Wellen gefallen mir jedoch gut.

Dächer der Welle am BHF Bern mit Schnee

Und unten ohne Schnee ... dafür mit grünem Doppelstock-BLS-Zug ...

Dächer der Welle am BHF Bern ohne Schnee

Kommentare:

  1. Vielen Dank für's Mitmachen! Der Bahnhof sieht interessant aus mit der Wellenkonstruktion. Liebe Grüße, Andreas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache gern bei diesem Thema mit, finde die verschiedenen Ansichten von urbaner Schönheit interessant!

      Löschen
  2. Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

    Thukydides
    (um 455 - 396 v. Chr.)

    *MontagsGRUßdazustell... (ړײ)*

    AntwortenLöschen
  3. Von so oben sieht der Bahnhof sehr schön aus. Aber unten stelle ich mir das doch eher zugig vor ;-), im doppelten Sinne quasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nur eine bestimmte Ecke des Bahnhofs, der Rest ist absolut nicht sehenswert (zum jetzigen Zeitpunkt) ;) Und zugig ist es da unten wirklich! hahaha

      Löschen