Meine Blogroll

Mittwoch, 22. Februar 2017

Verselbständigtes Nervenkostüm

Nach nur 2 Stunden Nachtschlaf, von 8 eigentlich verfügbaren, fühle ich mich nicht besonders wohl. Strom in allen Kanälen. Die Nerven sind gerade sehr ausser Kontrolle geraten, haben sich selbständig gemacht, da mich auf der Arbeit etwas sehr beschäftigt. Scheinbar so sehr beschäftigt, dass ich innerlich gar nicht mehr Abschalten kann. Ich muss aus der Deckung kommen und einige Wahrheiten aussprechen, deutlich werden und das ist mir unangenehm. Anders sehe ich keine Besserung der Situation. Wie ich das anstelle, das entscheide ich heute.

Kommentare:

  1. Zeige niemandem, daß deine Nerven straff gespannt wie Saiten sind, sonst findet sich jemand, der darauf spielt.

    Deutsches Sprichwort .... DIR heute, die nötige RUHE - dazu - abstell !!! *däumchendrüüückendtätschel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Spruch gefällt mir :) am Pokerface arbeite ich. Hat aber auch seine Grenzen. Manchmal muss Klartext her ...

      Löschen
  2. Liebe Anne, solche Situationen mag mein Nervenkostüm auch nicht. Ich wünsche Dir für später ganz viel Klarheit und dass Du die Dinge anbringen kannst, die ausgesprochen werden müssen und damit gehört wirst. Ich drücke Dir die Daumen.

    Lieben Gruss
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nun schon einige Zeit angespannt und nun kam es zur nächtlichen Krise. Kann es sls Lerngeschenk annehmen. Mental fühle ich mich (wieder) ok, aber ich habe gemerkt, dass ich noch fürsorglicher mit mir selber sein darf. Danke für deine Wünsche! :)

      Löschen