Meine Blogroll

Montag, 10. Juli 2017

Schutz und Grenzen sind ok

Ich darf mich schützen, das wird mir zunehmend bewusst. Es ist ok, gewissen Menschen und Situationen aus dem Weg zu gehen. Vor allem wenn ich mich gerade unsicher fühle. Das hat mit Feigheit und Schwäche nichts zu tun. Ich darf auch Termine absagen oder verschieben. Und wenn es jemand anderem nicht gut geht, heisst das nicht, dass ich verantwortlich wäre. Grenzen zu setzen ist ok und gesund.

Kommentare:

  1. Genauso ist es, liebe Anne. Du "musst" gar nichts und schon gar nicht unangenehme Menschen oder Situationen aushalten. Es darf Dir sogar gut gehen, obwohl es jemand anderem schlecht geht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird mir nach und nach bewusst. Erst geschah das Abgrenzen entweder mit Wut im Bauch oder mit Scham. Inzwischen geht es wie oft von selber ubd ganz selbstverständlich. Es fühlt sich ok an! Das mit dem gutgehen lassen wenn es anderen schlecht geht, da übe ich noch ...

      Löschen
  2. ich papp mir das mal an den Spiegel...:)
    Genau.so.ist.es!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, papp mal :) Es klingt so selbstverständlich, wenn eine darüber schreibt. Es im Alltag zu leben, das muss eine manchmal erst lernen ...

      Löschen
  3. Es hört sich gut an, du bringst es auf den Punkt. Man muss sich nicht alles geben und braucht nicht jeden Menschen der herein möchte auch herein lassen.

    Liebe Grüße
    Ganga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Manche Menschen wollen herein und es stimmt nicht. Da ist für mich Üben angesagt ...

      Löschen