Meine Blogroll

Mittwoch, 26. Juli 2017

Schwäche und Freiheit, beides da

Es gab wieder phänomenale Wetterwände und Wolken zu sehen, an denen ich mich fast nicht sattknipsen konnte.




Bin schnell genervt, schlecht konzentriert, müde, und mir ist nicht ganz klar warum. Ist es eben so. Hab ich mich jetzt recht lang ruhig gehalten (keine Verabredungen neben der Arbeit etc.) und nichts Aussergewöhnliches losgehabt. Es lief jetzt über mehrere Wochen sehr gut bei mir, gerade schwächle ich. Früh zu Bett, doch zu müde, um Einschlafen zu können. Und morgens werde ich vom Wecker wach, wo ich eher sonst vorher wach bin. Die Qualität des Schlafs lässt gerade sehr zu wünschen übrig. Auf jeden Fall macht mir auch das heftige Hin und Her des Wetters zu schaffen.

Andererseits habe ich ein Gefühl von Freisein und Freiheit in mir, das ich so noch nicht gekannt habe und das mein kostbarer Schatz ist. ... FREIHEIT ..

Frei sein ...
von Sabrina Setlur
https://youtu.be/Qn97-lbL4R0










Kommentare:

  1. Liebe Anne, ich wünsche Dir gute Besserung und dass die Kräfte wieder regenerieren.

    Frei-Sein ist etwas wunderbares. Geniess das Gefühl, es ist herrlich!

    Lieben Gruss
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Clara, danke für deine Wünsche, ich glaube das kommt schon wieder. Mag auch seinen Sinn haben.

      Ja, Frei-Sein ... ein ganz grosses Gefühl und Geschenk ..

      Lieben Gruss zurück
      Anne

      Löschen
  2. Vielleicht fehlt Dir genau das: Was anderes neben der Arbeit? Abwechslung, aktive Entspannung, raus aus dem Kopf mehr Körper, ein lustiger Film im Kino, im See/Bad planschen...
    nur so Gedanken :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich glaube du hast zu einem Teil Recht. Ich wollt mich ruhig halten, weil die letzten MOnate anstrengend waren bei der Arbeit, aber vielleicht ist mein Leben gerade etwas zuu ruhig geworden.

      Löschen