Meine Blogroll

Samstag, 31. Mai 2014

Und täglich grüsst das Corporate Design

Gefreut hab ich mich die letzte Zeit wenig. Dazu war ich einfach zu frustriert (Arbeit). Die geballte Sinnlosigkeit mancher Arbeitsabläufe ist nicht so einfach wegzustecken. Zum hundersten Mal auf die Einhaltung des Corporate Designs zu pochen, ist sooo öde. In etwa wie Strafzettel verteilen .. Und trotzdem ist es meine Aufgabe, genau dieses CD selber einzuhalten und bei anderen darauf zu bestehen, dass es eingehalten wird. *Exzessives Gääähn* ..

Ich weiss aber genau, dass es momentan nicht der Zeitpunkt ist, den ganz grossen (beruflichen) Wurf zu wagen, sondern Schritt für Schritt neben der Arbeitspiste mehr Leben zu wagen. Ich habe die letzten Jahre sehr viel zurückgesteckt, damit ich den Einstieg ins Berufsleben schaffe. Es waren harte Jahre. Nun bin ich im Aussen angekommen - und muss erst mal wieder lernen, wie ich das Leben innen wieder bunt machen kann ..

Hey, und das passiert mir?..
Ja, genau..

Kommentare:

  1. Du schreibst dann diese E-Mails: Nicht diese Farbkombinationen, Arial nur in 12 pt? (Die sind nicht beliebt, aber notwendig. Ich muss bei uns immer die Kollegen immer überzeugen, dass es ganz gut ist, wenn nicht jeder herumdesignt, sondern es ein paar Regeln gibt).
    Und ansonsten: Hört sich doch gut an! Schönen Sonntag, Andreas

    AntwortenLöschen
  2. Ja, in etwa so ;) Ich setze Gestaltungen für eine Firmengruppe um, Gestaltungen, die dem CD der Gruppe entsprechen müssen und manche Auftraggeber kommen gerne mit Sonderwünschen daher. So taucht zB der Wunsch nach farbigen Bildern immer wieder auf, das CD erlaubt aber nur schwarzweisse..

    Lieber Gruss
    Anne

    AntwortenLöschen