Meine Blogroll

Sonntag, 17. Juli 2016

Kleinste Gärten (Nr. 5)


Moose, Algen, Pilze und Flechten sind was besonderes. Ich bestaune diese Lebensformen. Da sie noch unter widrigsten Umständen gedeihen, sehr unscheinbar sind und doch sehr wichtig für unseren Planeten. So schaffen es Flechten, die Erstbesiedelungen von unwirtlichen Felsen und neuem, nacktem Gestein zu übernehmen (zB nach Vulkanausbrüchen). Danach erreichen es auch andere Lebensformen, sich anzusiedeln ..

Jede dieser Lebensformen ist ein kleiner Garten für sich.

Und die Algen waren natürlich auch schon lange vor uns Menschen da, die Moose sicher auch. Die Flechten schaffen es, im Hochgebirge unter intensivster Sonne zu überleben. Die sichtbaren Pilze in Wald und Feld sind ja eigentlich nur die Fruchtkörper, der Pilz als Lebewesen an sich ist viel grösser und mächtiger mit seinem unterirdischen Geflecht. ... Pilze haben starke Gifte und können auch heilen. Sie sind weitaus präsenter in unserem Leben, als wir oft meinen.

Jedenfalls möchte ich die einige Ausgabe der "Kleinsten Gärten" diesen besonderen -- und oft verkannten -- Lebensformen widmen.

Algen 

Veralgter Teich mit starkem Fischbesatz, der Schnecke gefällts dort offensichtlich :)

... gleicher Teich, andere Schnecke
 
Algen wachsen an der feuchten Wand eines Gartenhauses

Gezeitenbereich .. ein Mutterschoss ...
Grünalgenfäden im Aquarium -- Futter für Garnelen und manche Fische



Kommentare: