Meine Blogroll

Sonntag, 23. Oktober 2016

Wasserwelten (33)

Wasser tritt aus. Der Alptraum jedes Aquarianers ...
Erschreckt sehe ich vor ein paar Tagen, dass Wasser aus meinem 64-Liter-Aquarium austritt. Es scheint sich um einen winzigen Riss zu handeln, es ist nur eine feuchte Stelle an einer Silikonnaht. Einige Zeit später ist es wieder trocken. Vielleicht hängt das mit der wechselnden Wasser- und der Raumtemperatur dieses Zimmers zusammen?

Ein Leck! 
Gestern abend spät heimgekommen: Jetzt rinnt es wirklich, Tropfen um Tropfen rinnt runter. Panik steigt auf. Circa 13 Liter Wasser abgelassen und das Leck hält still, weil der Druck nachgelassen hat. Das Wasser steht unterhalb der kritischen Stelle. Uff ... Heute noch 10 Liter Wasser gewechselt, damit die Fische wieder frisches Wasser haben. Handeln tut jetzt not, ich warte nicht noch länger.

Ein neues Becken muss jetzt her ...
Dieses Becken habe ich gebraucht übernommen, das genaue Alter kenne ich daher nicht. Es sieht so aus, als würde zeitgleich mit dem neuen Sofa nun auch ein neues Aquarium bei mir Einzug halten. *seufz* Jedenfalls will ich jetzt ein neues Becken und kein gebrauchtes mehr. Mir reichts, keine Experimente. Zum Glück habe ich Erspartes. Ich weiss, dass auch ein neues Becken nicht über alle Zweifel erhaben ist, jedoch ist das Alter der Silikonnähte hier bekannt. Geplant war der Ersatz bereits, nur der Zeitpunkt hat sich nun ergeben. Morgen gehe ich ins Zoogeschäft und halte Ausschau nach einem neuen Becken. 180 bis 200 Liter dürfen es schon werden.

Sicherheitshalber wurden mal ein paar Liter abgelassen ...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen