Meine Blogroll

Samstag, 22. April 2017

Anderswo in Bloggersdorf (11)

Lesenswertes aus Blogs und dem www.

Katha von Katastrophal schreibt über Selbstliebe. Der Artikel hat mich sehr angesprochen und berührt.

Szenen beim Kleiderkauf, die wohl viele Frauen kennen auf Hausfrauenseite.de. Musste schmunzeln, weil es mir seehr bekannt vorkam. Irgendwie im Netz darüber gestolpert.

Der Unterschied zwischen einer Kritik und einer Beschuldigung -- und was Scham damit zu tun hat. Kurz und persönlich auf den Punkt gebracht von Schneeweiss/Nachtschwarz.

Wenn Menschen am Rande der (finanziellen/materiellen) Existenz leben, dann wird noch das kleinste Privileg zum Luxus, den nicht alle haben. Gefunden auf dem Blog "Fädenrisse".

Es wird kalt werden, prognostiziert die Schreiberin auf diesem Blog. Ich glaube es auch. Und es geht nicht ums Wetter.

---
Wer hier oder in einem der früheren Posts verlinkt wurde und dies nicht möchte, kann sich gerne per Mail an mich wenden, ich werde den Link dann so rasch es mir möglich ist, entfernen.

Mittwoch, 19. April 2017

Draussentage vs Bürotage

Verfrorene aber erholsame Ostertage mit dem Lebensgefährten -- alias Reisekamerad -- alias Lieblingsitaliener -- in Stein am Rhein verbracht. Unsere Lieblingsplätze wieder aufgesucht. Und sie immer noch für wunderschön befunden. Dieses Jahr waren nur sehr wenige Leute in den Gassen, es war wohl vielen einfach zu kalt. Die Burg Hohenklingen wartete am Ostermontag auf Gäste, die aber nur spärlich eintröpfelten. Wir wollten sie auch dieses Mal nicht auslassen, die sensationelle Aussicht.

Zurück im Büro die Erkenntnis; achja, Geldverdienen muss ja auch sein. Umpf. Hapere noch mit der Erkenntnis und weiss mich dabei in guter Gesellschaft.

Dienstag, 11. April 2017

Kleinste Gärten (10)




Es löwenzahnt allüberall ... Die tiefgrünen Blätter landen auch in meinem Magen. Abspülen, kurz in Salzwasser aufkochen, abtropfen lassen und dann mit etwas Olivenöl und einem Hauch von Knoblauch geniessen. Mjammm ....

Die Pioniere zwischen den Platten lasse ich natürlich ihr rebellisches Tun weiterverfolgen und bediene mich andernorts.

Mittwoch, 5. April 2017

Was für ein Tag

... Ein von Anfang bis Ende vermurkster Arbeitstag. Ich murkste, andere waren auch irgendwie vermurkst drauf und die Technikgötter waren mir auch nicht wohl gesinnt. Irgendwie hab ich schon morgens gespürt, dass "im Bett bleiben" eine gute Option gewesen wäre. Aber so bin ich ja nicht (mehr). Der morgige Tag kann nur besser werden. Abschütteln und weitergehen...

P.S. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr merke ich, was ich selber ändern kann. An Murkstagen zeigen sich manchmal Muster. In der letzten Zeit bin ich meinen Aufgaben nur hinterhergehetzt. Selten war Zeit um die künstlichen von den echten Prioritäten zu sortieren. Ich hab mich ins Bockshorn jagen lassen. Dadurch ist was liegen geblieben, was ich eher hätte angehen sollen. Ich merke auch, das solche Momente der Klärung dienen können und nicht einfach nur die "totale" Katastrophe sind. Wenn ich den Kopf an solchen Tagen nicht in den Sand stecke, habe ich auch Perspektiven. Diese schnelle Resignation will ich überwinden lernen und die Blockaden nach und nach auflösen. Das macht mir Mut. Weil ich mögliche Wege finde, das zu verbessern.

Mit dem Kopf im Sand ists einfach nur perspektivelos duster, staubig und Atmen ist dadurch auch schwierig ^_^

Dienstag, 4. April 2017

Kleinste Gärten (9)

Der Winter ist vorbei und Merkwürdiges tritt zu Tage ... Verräterisch saftiggrüne Grasbüschel inmitten von dürrem Gras vom Vorjahr. Hexenringe die aussehen wie Kunst. Hund und Katz waren sehr fleissig in Sachen "Land-Art" unterwegs ...